Produktionsaufträge

Bearbeitungs-WF für Vorgänge

Produktionsaufträge

Sichere Informationen über die Machbarkeit von Auftragsvorgängen!

Background

In der diskreten Fertigung in SAP© sind auf Vorgangsebene der Fertigungsaufträge die Termine geplant. Dies alleine sagt nichts darüber aus, ob alle Vorgänger ihre Aufgaben erledigt haben und ob Rahmenbedingungen wie Fertigungshilfsmittel, Programme oder ähnliches verfügbar sind.

Über SAP© Customizing kann die workflowbasierte Aktivierung der Produktionsvorgänge konfiguriert werden. Die Bearbeiterfindung wird flexibel z.B. über die Arbeitsplätze im Vorgang gesteuert.
Im generischen Arbeitsvorrat erhalten die Bearbeiter die Aufgaben und haben jederzeit die Übersicht über tatsächlich machbare, nur terminlich fällige oder auch künftige Vorgänge.
Über den Workflowleitstand ist das Arbeitsmittel für die Administration gegeben.

Benefits

Schnelle Implementierung

Klare Übersicht über die tatsächlich machbaren Vorgänge

Transparenz, Überblick und einen „echten“ Stand in der Produktion

Weitere Benefits

Der Bearbeitunsgworkflow für die Produktionsvorgänge steuert aktiv den Fertigungsauftragsdurchlauf. Alle Bearbeitungsfunktionen für den Vorgang können direkt aus dem Arbeitsvorrat ausgeführt werden. Der Prozess kann kundenindividuell um die Bereitstellungsüberwachung für NC-Programme, Fertigungshilfsmittel und ähnliches ergänzt werden. Auch hier entstehen dann workflowbasierte Arbeitsvorräte.

Key-Features

  • SAP©-Transport mit Bearbeitungsworkflow und Customizingtabellen
  • Einheitlicher Arbeitsvorrat für alle Abteilungen
  • Eskalationsmöglichkeit bei Nicht-Bearbeitung
  • Absprung aus dem Arbeitsvorrat in alle relevanten Bearbeitungsfunktionen
  • Kapazitive Sicht auf den Arbeitsplatz gesamt oder auf tatsächlich machbare Vorgänge (Vorgänger abgeschlossen)
  • Leitstand zur Überwachung des Workflows
  • Eskalationsszenarien bei rückständigen Aufgaben
  • Erweiterbarkeit in Richtung Bereitstellungen

Kundenstatement

Modul- und bereichsübergreifende Integration über Workflow und die einheitliche elektronische Bereitstellung aller erforderlichen Informationen in jedem Prozessschritt sind der Schlüssel um Prozesse messbar zu machen. Dies hat uns in die Lage versetzt eine gezielte Optimierung durchzuführen und unsere Prozesse regelbar zu machen.

Björn Olle, Fertigungsleiter, Kroschke Gruppe